USB-Probleme mit NetDCU6

      USB-Probleme mit NetDCU6

      hallo zusammen,
      wir verwenden die netdcu6 mit WINce4.2 und haben Probleme mit dem USB-Stick.
      Wir haben uns ein Updateprogramm entwickelt, welches unsere Anwendung auf der NetDcu
      updatet. Das neue Update befindet sich auf einem USB-Stick.
      Die Probleme äussern sich in der Form, das das Dateisystem auf dem Stick (FAT16)
      bei schreibzugriffen regelmässig beschädigt und letztlich zerstört wird.
      Die Folge daraus der Updateprozess bleib hängen.
      Dieses Problem tritt aber nicht mit allen handelüblichen Sticks auf.
      Vorzugsweise bei Sticks mit niedriger Datenübertragungsrate.

      Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Tipp für mich hätte.

      Viele Grüsse
      blt_fh

      Re: USB-Probleme mit NetDCU6

      Hello,

      i have no explanation for this behaviour!!! Did you already tried FAT32?
      Have you more details about the writing process?

      PS: Why do you have to write data to USB memory while update? Is it possible to write tempory data to RAM?
      F&S Elektronik Systeme GmbH
      As this is an international forum, please try to post in English.
      Da dies ein internationales Forum ist, bitten wir darum, Beiträge möglichst in Englisch zu verfassen.

      Re: USB-Probleme mit NetDCU6

      hallo,
      der USB-Stick ist mit FAT16 formatiert.
      Bei einer Formatierung mit FAT32 wird er nicht erkannt.

      Während des Updateprozesses wird eine Logdatei geschrieben,
      die immer mitprotokolliert was geupdatet wurde und ob dabei Fehler aufgetreten sind.
      Auf diese Datei erfolgen sehr schnelle Zugriffe.
      Nach jedem Schreibzugriff wird sie wieder geschlossen, damit der Schreibpuffer
      wieder geleert wird.
      Am Ende des Updateprozesses wird der USB-Stick abgemeldet.

      Prinzipell könnten wir schon die Logdatei in einer temporaren Datei auf der FFSDISK
      zwischenspeichern. Hierzu haben wir Test durchgeführt, das wir die Logdatei garnicht
      geschrieben haben.
      Eigentlich sollte man erwarten das der Fehler nicht mehr auftriff.

      Fazit:
      Der Stick kann länger benutzt werden, bevor das Dateisystem beschädigt wird.
      Das Fehlerbild zeigt sich in der Form, das der Updateprozess stehen bleibt.
      D.h. dateien können nicht mehr gelesen werden, oder der Stick wird beim Starten nicht erkannt.
      Weiterhin haben wir durch Tests herausgefunden, wenn der Updateprozess stehenbleibt,
      das das Programm aus einem API-Aufruf nicht zurückkehr (also hängenbleibt).

      Bei Sticks mit höherer Schreib-/Lesegeschwindigkeit (ca. 10MB/s) habe ich das Problem
      noch nicht beobachtet.
      Viele Grüsse
      blt_fh